reflections

Es geht langsam los...

Hi ihr Lieben,

ich beginne jetzt nach meinem Abitur ein komplett neues Leben und weil ich extrem aufgeregt bin und nicht weiß wo hin mit meiner Energie, habe ich mir überlegt meine Reise einfach Blog zu veröffentlichen.

Erstmal zu mir:

ich bin 20 Jahre alt und habe vor 2 Wochen meine letzte Abiturprüfung geschrieben. Eigentlich war ich die ganze Zeit der festen Überzeugung, dass man mit einem Abitur studieren sollte, da ich aber doch eher ein praktisch veranlagter Mensch bin, habe ich mich dazu entschlossen eine Ausbildung zur Friseurin zu beginnen.

Und da gingen die Probleme auch schon los:

ich hatte den Entschluss, eine Ausbildung zu machen, natürlich erst viel viel zu spät getroffen, was bedeutet ich war von Anfang an zu spät mit meinen Bewerbungen. Zum Glück haben doch (bis jetzt) zwei Betriebe entschlossen, dass sie mich kennen lernen wollen. Und da fängt auch das nächste Hindernis an:

ich bin ein kleiner Träumer und wollte schon immer aus Bayern weg. Und in welche Stadt habe ich mich verliebt??

Ja, Berlin. Ich möchte unbedingt in die Hauptstadt und davon bringt mich auch keiner so schnell ab. Jetzt bestehen natürlich die Fragen:

Fahre ich jetzt zu jeden Vorstellungsgespräch einzeln nach Berlin?

Zu teuer... 

Suche ich mir von hier eine Wohnung? 

Ohne Wohnungsbesichtigung...Doof....

Jetzt habe ich es so gelöst, dass ich für das erste Probearbeiten, welches von Montag bis Donnerstag ist, erstmal Couchsurfe, danach nochmal nach Hause komme und von hier ein möbliertes Zimmer suche in das ich möglichst schnell einziehen kann, und von dem aus ich dann in Berlin nach Wohnungen suchen kann.

Das ist alles ein riesiger Schritt!

Ich bin jeden Tag aufs Neue aufgeregt!

 

11.6.14 23:09, kommentieren

Werbung




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung